Starkregen

Wie schützen Sie Ihr Haus von heftigen Niederschlägen

Heftige Niederschläge wechseln sich mit Hitzeperioden ab. Der Sommer 2019 ist ein Bespiel dafür.

Wie können Hausbesitzer größeren Schäden bei starken Niederschlägen entgegen wirken?

Mit diesen Tipps beugen Sie vor:

  • Versickerungsfähige Flächen erhalten - so wenig Fläche wie möglich zu betonieren oder zu asphaltieren;
  • Haus höher bauen oder abschirmen – bei Neubauten Grundstücke in der Muldenlage oder am Fuße eines Hangs meiden;
  • Zusätzliche Wasserspeicher anlegen – diese fangen Wasser auf und können den Abfluss verzögern;
  • Rückstauklappe einbauen - Sie verhindert, dass Wasser, Abwasser und schlimmstenfalls Fäkalien in das Haus drücken;
  • Hauseingänge mit Stufen oder Schwellen schützen - damit Oberflächenwasser nicht so leicht in das Gebäude eindringen kann;
  • Fenster, Türen und Wände abdichten – vor allem tief liegende Fenster oder Türen sollen möglichst druckwasserdicht sein. Auch die Durchlässe für Strom-, Gas-, oder Telefonleitungen sowie Heizungsrohre sollten mit Dichtungsmaterial gut verschlossen sein;
  • Keine gefährlichen Stoffe und hochwertigen Einrichtungen im Keller lagern.

Gut zu wissen: Wir empfehlen unseren Kunden den Baustein Elementarschäden in der Wohngebäude- und Hausratversicherung gegen geringen Zusatzbeitrag abzuschließen. Darin sind Schäden am Gebäude und Hausrat versichert, die u. a. durch Überschwemmung, Rückstau, Erdsenkung oder Erdrutsch verursacht werden. Rechnen Sie am besten gleich Ihren persönlichen Versicherungsbeitrag mit unserem online-Tarifrechner aus: https://www.fahrlehrerversicherung.de/produkte/tarifrechner/tarifrechner-wohngebaeudeversicherung/

Quelle: GDV / FV

Zur News-Übersicht
Zurück zur Startseite