Die Starkregensaison ist eröffnet.

Im Juli und August fallen statistisch die meisten Extremniederschläge.

In Kooperation mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) bieten wir Ihnen einen

Naturgefahren-Check.

Immobilienbesitzer und Mieter können ihr individuelles Risiko, von Naturgefahren betroffen zu sein, jetzt ganz leicht ermitteln. Unter Eingabe Ihrer Postleitzahl erfahren Sie:

  • welche Schäden Unwetter an Ihrem Wohnort ausgelöst haben;
  • wie viele Gebäude im letzten Jahr in der Region betroffen waren;
  • wie hoch die teuersten Schäden durch Starkregen, Sturm oder Hagel ausfielen;
  • welche Hochwassergefahr besteht.

Mit dem neuen „Naturgefahren-Check“ möchten wir sensibilisieren und zur Eigenvorsorge animieren. Hier können Sie die finanzielle Tragweite von Unwettern nicht weit weg, sondern konkret an Ihrem Wohnort sehen. Als Hausbesitzer können Sie Ihr Risiko besser bewerten und entsprechende Schutzmaßnahmen vornehmen, passende Versicherungen inklusive.

Schätze in deutschen Kellern
Mit vollgelaufenen Kellern ist in den kommenden Wochen möglicherweise zu rechnen. Keller sind heute längst keine Lagerräume mehr: Jeder vierte ist bewohnt. Technisch hoch ausgestattet, schlummern hier im Schnitt Werte von über 15.000 Euro – von der Heizungsanlage bis zur Spielkonsole oder Home-Cinema-Party-Raum. Versichert gegen Starkregen oder Hochwasser ist das Inventar bei nur einem von vier Kellern.

Eine Langzeitstudie von GDV und Deutschem Wetterdienst zeigt, dass das Risiko vor allem von kurzen, intensiven Niederschlägen ausgeht und regional gleich verteilt ist. Das bedeutet, dass man vor Unwetter und Überschwemmung nirgendwo mehr in Deutschland verschont bleibt – es kann jeden treffen.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Gebäude-/ und Hausratversicherungen zu prüfen und ggf. entsprechend anzupassen. Vor allem beim Neubau ist der Naturgefahren-Check unabdingbar.

Gut zu wissen:
Den Schutz bei Elementarschäden – dazu zählen unter anderem Schäden durch Überschwemmung, Rückstau oder Erdrutsch – bieten wir je nach Wohnort in unserer Wohngebäude- und Hausratversicherung an. Berechnen Sie ganz einfach Ihren individuellen Versicherungsbeitrag mithilfe unseres Online-Tarifrechners für Ihr Haus und / oder Ihren Hausrat.

Quelle: GDV/FV

Zur News-Übersicht
Zurück zur Startseite