Beschreibung

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung für einen stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus decken nur das Nötigste ab.

Das bedeutet für Sie, dass Sie z. B. in einem Mehrbett-Zimmer untergebracht werden oder durch den diensthabenden Arzt versorgt werden.

Die stationäre Zusatzversicherung hilft mit ihren Leistungen Ihre Versorgung im Krankenhaus zu verbessern.

    Besonderheiten

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Die empfohlene oder bevorzugte Fachklinik kann frei gewählt werden.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Die freie Wahl des behandelnden Arztes bringt eine qualifizierte Versorgung und Betreuung durch einen Spezialisten mit sich.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Versichert werden können die Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweitbettzimmer.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Die Wartezeit beträgt 3 Monate und für Entbindungen 8 Monate. Bei einem Krankenhausaufenthalt wegen eines Unfalls entfällt die Wartezeit.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Man kann zusätzlich einen Betrag vereinbaren, der für jeden Tag des Krankenhausaufenthalts gezahlt wird.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Die Unterbringungskosten für eine Begleitperson (z.B. Eltern) werden bei Kindern unter 10 Jahren übernommen.

    Stationäre Zusatzversicherung:

    Die Kosten für Spezialisten werden übernommen, auch wenn diese die Gebührenordnung für Ärzte übersteigen.

    Häufige Fragen

    Der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung ist vom Gesetzgeber festgelegt. Das heißt, dass die Leistungen nur in Höhe der Vorgaben erbracht werden.

    In vielen Fällen entstehen Kosten, die man aus eigener Tasche bezahlen muss. Die stationäre Zusatzversicherung übernimmt diese Kosten fast komplett.

    Nein. Die Kosten für stationäre Kuren sind nicht nicht mitversichert.

    Sie können das Krankenhaus frei wählen.

    Den Zusatzbaustein „Ambulante Operationen“ können Sie extra mitversichern. Die Aufwendungen für ambulante Operationen werden dann zu 100 % erstattet, auch wenn Ihre Krankenkasse nicht leistet.

    Downloads